Start  |  Galerie  |  Schmuck  |  Lucie Schnurrer  |  Aktuelles  |  Presse  |  Kontakt
   
       
     

PRESSE- UND BUCHVERÖFFENTLICHUNGEN    

  Shopping Guide 2009/2010 - Zitty Berlin     

  fvw daily - ITB Berlin 2010     

  Das Berlin Buch 2008 - Zitty Berlin     

  StyleCityTravel BERLIN     

  GZ - Internationales Journal für Schmuck und Uhren     



    .


  Shopping Guide 2009/2010 - Zitty Berlin 


        Rubrik Mode S. 110
    SCHMUCKGALERIE AQUAMARIN

Seit 12 Jahren präsentiert Lucie Schnurrer in ihrer Schmuckgalerie die Kreationen verschiedener deutscher und internationaler Goldschmiede - darunter ebenso klassiche, wie verspielte und exzentrische Designs.

zurück 
_________________________________________________________________
 


.


fvw daily - ITB Berlin 2010 


   
    BERLIN-TIPPS Shopping - März 2010

AQUAMARIN - Mitten im Kreuzberger Bergmannkiez betreibt Lucie Schnurrer ihre Schmuckgalerie, Laden für zeitgenössischen Schmuck und Kunstgalerie in einem. Sie kauft von Goldschmieden nur Unikate oder Kleinserien ein, auch der preiswerte Schmuck ist keine Massenware. Mit sicherem Blick findet die Inhaberin für jeden Typ den passenden Schmuck.

zurück 

_________________________________________________________________
 


.


Das Berlin Buch 2008 - Zitty Berlin 


        Rubrik Shopping S. 190
   

SCHMUCKGALERIE AQUAMARIN

Der Aquamarin ist ein Stein für Künstler und Mystiker, dem heilende Kräfte
zugeschrieben werden. Schöner Name für einen Laden, der Designerschmuck
verschiedener deutscher und internationaler Goldschmiede anbietet. Darunter
Tapetenringe, Betonringe in vielen verschiedenen Farben, Männerschmuck oder
japanische Samuraiwappen. Außerdem Anfertigung von Eheringen und Email-
Malerei von Ute Dippel.

zurück 
.
_________________________________________________________________
 



StyleCityTravel BERLIN - Christian Verlag, erschienen 2005


  Beitrag S. 65
   

Augenweiden
AQUAMARIN - Bergmannstraße 20

Lucie Schnurrers Schmuckgeschäft ist fast schon eine kleine Galerie. Sie stellt
Schmuck von über zwanzig Designern aus und nutzt die Wände des Raumes für
zusätzliche kleine Werkschauen. Ihre Künstler stammen im Allgemeinen aus
Deutschland, auch ein paar Schweizer sind vertreten. "Aber alle sind ungewöhlich!",
betont Schnurrer. Sie verkauft Stücke von Ute Dippel, die mit Email zarte Blumen
auf Metall zaubert, gläsernen Schmuck von Andrea Borst oder Ulrike Rehs
Silberringe aus der Reihe Pebbles. Monica Jacubec hatte die Idee, eine Acrylhülse
zu entwerfen, die man über ihre Silberringe schieben kann. So kann jede
Trägerin den Ring mit einer Blume oder einem Foto individuell verändern. Egal
ob eine der hier ausgestellten Arbeiten aus Wolle, Holz oder Perlmutt entsteht:
Jedes Stück ist ein Unikat und Ausdruck einer schöpferischen Leistung.

zurück 
.
_________________________________________________________________
 



GZ, Goldschmiede Zeitung -
Internationales Journal für Schmuck und Uhren



    Beitrag S. 92
    SIEBEN JAHRE AQUAMARIN
Barbara Schmidt schreibt in der Juni Ausgabe 2004:

Die Galerie Aquamarin in der Bergmannstraße im kreativen Herzen
Berlins feiert sieben Jahre gelungene Arbeit. Ein Anlass für die
Galeristin Lucie Schnurrer, eine Ausstellung mit Schwerpunkt Aquamarin
zu organisieren. Dazu wird sie das Ambiente der Galerie atmosphärisch
einstimmen und sowohl Schmuck als auch Malerei zum Thema zeigen.

Das Konzept, thematisch zweigleisig zu fahren, hat sich inzwischen als
so attraktiv erwiesen, dass die Galerie als Geheimtipp in internationalen
Reiseführern Städtetouristen aus ganz Deutschland und dem europäischen
Ausland anlockt. Aber auch viele Berliner Kunden aus der TV- und
Filmbranche freuen sich über die gute Beratung.

Begonnen hat Lucie Schnurrer in einer idyllischen Remise mit Brunnen
und Laube. Damals war es die Leidenschaft für schöne Dinge, denn
eigentlich ist sie Sozialpädagogin und kann einfach gut auf Menschen
zugehen. Engagiert hat sie sich mit dem Thema zeitgenössischen Schmuck
auseinandergesetzt und zeigt heute einen Querschnitt von aktuellen
Schmuckdesignern, die Einzelstücke und Kleinserien anfertigen.
Bei der Auswahl der Arbeiten spielt für sie Farbe eine große Rolle.
Gerne arbeitet sie mit Designern wie Ute Dippel, die handgemalte
Emailarbeiten zeigt, oder Monika Jakubek, die in ihren Kollektionen
mit Gießharz und Silber immer neue, modische Akzente setzt.

zurück 
_________________________________________________________________